Blog

Für Frauen       Für Männer   

Suche

Leicht ist richtig. Beginne richtig und es ist leicht.
Mache mit Leichtigkeit weiter und du bist richtig.
Chuang Tzu

Leichtigkeit ist ein körperlich verankertes Gefühl, wie auf Wolken zu schweben, schwerelos zu sein oder das Gefühl, alles fließt und ist getragen vom Fluss des Lebens. Leichtigkeit entsteht aus dem Eindruck zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort das Richtige zu tun und dabei selbst richtig zu sein. Wir treffen die Menschen, die wir treffen sollen. Wir begegnen ihnen auf eine Weise, die uns direkt anspricht und berührt. Menschen und Ereignisse kommen uns für das, was wir wollen, entgegen, sodass ein Gefühl von getragen sein entsteht. Leichtigkeit entsteht wenn wir in gutem Kontakt mit uns selbst sind, mit unserer Intuition und so auf die Menschen und Ereignisse eingehen, dass wir in unmittelbaren Kontakt mit allem sind. In dem Maße, wie ich mit meiner Aufmerksamkeit und Berührung ganz im Moment bin, den Pulsschlag der Gegenwärtigkeit in mir, in der Begegnung, in den Ereignissen spüre, spiegelt sich das im Lebensgefühl der Leichtigkeit. Leichtigkeit ist ein Gefühl, das ich nur im unmittelbaren Erleben der Gegenwärtigkeit erfahren kann. Leichtigkeit und Präsenz sind ein Geschwisterpaar.

Viele Menschen tragen ein Gefühl von Schwere in sich. Das resultiert daraus, dass die meisten Menschen nicht gegenwärtig sind. Sie sind meistens, bis auf wenige Momente am Tag mit ihren Sorgen, Problemen und Anstrengungen beschäftigt. Sie analysieren und interpretieren das, was schon längst vergangen ist und quälen sich mit den damit verbundenen schwierigen Gefühlen von Versagen, Misserfolg und Schuld. Sie hängen in ihren leidvollen Erfahrungen aus der Vergangenheit fest und reaktivieren sie stets aufs Neue. Das macht ein Gefühl von Schwere.

Achte einmal darauf: immer wenn du dich schwer fühlst, beobachte deine Gedanken. Du wirst feststellen, dass du dich sehr wahrscheinlich mit Vergangenem beschäftigst. Schwere entsteht aus der Bindung an die Vergangenheit, sowie Leichtigkeit aus der Präsenz entsteht.

Frage dich einmal selbst: Was waren Momente von Leichtigkeit in deinem Leben?
Waren es nicht die Augenblicke, Ereignisse oder Begegnungen mit anderen Menschen, in denen du ganz unvorbelastet, neugierig und spontan warst: frisch verliebte Augenblicke, feixen und lachen mit der besten Freundin, der erste Urlaubstag oder wenn du einfach sehr gegenwärtig warst? Wenn du dich an Momente der Leichtigkeit erinnerst, erinnerst du dich wahrscheinlich auch an das Gefühl des Glücks.

Intention:

Ganz einfach mehr Leichtigkeit und Glück erleben.

Übung:

Gönne dir heute einen Tag, an dem du es dir leicht machst. Am Morgen, wenn du aufwachst treffe die Entscheidung, Leichtigkeit zu erleben und richte dich immer wieder darauf aus. Achte darauf, die Dinge nicht kompliziert zu machen, nicht zu perfekt sein zu wollen. Immer wenn du dich beim Grübeln über Vergangenes beobachtest und ein Gefühl von Schwere entsteht, entscheide dich, wieder präsent zu sein und richte dich erneut auf das Gefühl der Leichtigkeit aus: „Das Gespräch, das ich gleich führe, verläuft leicht und freundlich" oder: „die anstehende Aufgabe geht mir leicht von der Hand". Wenn du im Restaurant normalerweise die Karte dreimal rauf und runter liest, bevor du dich entscheidest, nimm heute das erstbeste Gericht. Lasse heute mal „fünfe gerade sein". Tue alles mit Leichtigkeit und bemerke die Wirkung.

Mantra:

Das Leben ist wie es ist: einfach, natürlich und leicht.

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann.

Cover Homepage pop up

 

Zum Podcast

 

WEIBLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau.

Weiblichkeit leben pop up

-  

Zum Podcast