Blog

Für Frauen       Für Männer   

Suche

Unser Selbstwert, d.h. der Glaube an uns selbst und die Wertschätzung unseres Selbst berührt die tiefste Schicht unseres Seins. Unser Selbstwert ist damit grundlegend für unsere Gefühle, für das Gelingen unserer Beziehungen und den Erfolg, den wir im Leben haben verantwortlich. Selbstwert vermittelt uns ein Gefühl von Selbstverständlichkeit und Bestätigung. Der Wert meines Lebens liegt darin, dass ich da bin, wie ich bin und dass ich genau so, wie ich bin, geliebt und gewertschätzt bin.

Mangelnder Selbstwert und Selbstkritik

Diese Erfahrung der absoluten Annahme ihrer selbst fehlt vielen Menschen. So ist meist schon vor, während oder kurz nach der Geburt der natürliche Kontakt zum eigenen Selbst verloren gegangen oder verletzt worden. Die meisten Menschen empfinden daher einen Mangel an Selbstwertschätzung. Unter all den vielen Überzeugungen, die wir im Laufe eines Lebens gesammelt haben, ist die des mangelnden Selbstwertes die tiefste: „Ich bin nichts wert." „Ich bin nicht liebenswert." Oder „Ich bin nicht gut genug."

Mangelnder Selbstwert führt zu den vielen faulen Kompromissen, die wir in unserem Leben, im Beruf und in Beziehungen eingehen, denn es stützt die Überzeugung, dass wir ja nicht mehr erwarten dürfen. Denn wenn ich nicht gut genug bin, halte ich mich z.B. im Beruf zurück, engagiere mich nicht, denn es gibt Menschen, die es besser können als ich. Wenn ich nicht liebenswert bin, habe ich auch keinen liebenden Partner verdient oder eine Beziehung, in der ich hundert Prozent glücklich bin.

Mangelnder Selbstwert führt dazu, dass wir nicht wagen die Fülle zu empfangen: die Liebe, die Zuwendung, den Erfolg im Beruf. Und weil wir nicht wagen zu empfangen, halten wir uns zurück und geben uns auch nicht ganz. Unsere Beziehungen, unser Handeln sind blockiert oder sogar ganz stagniert. Aus dem Mangel oder Verlust des Kontaktes zum eigenen Selbst, richten wir den Blick nach außen auf andere. Wir beginnen uns mit anderen zu vergleichen, was zu Bewertungen, Konkurrenz und Selbstkritik führt.

Selbstwert und Selbstvertrauen

Selbstvertrauen ist die Kraft unseres Geistes, die wir für uns selbst gezielt einsetzen. Es bedeutet, sich selbst die Zuversicht und Gewissheit zu geben, dass wir hier sind um glücklich zu sein und alles in uns tragen, was wir für ein glückliches Leben brauchen.  Die Größe unseres Selbstwertes bedingt die Fülle an Liebe, Kontakt, Beziehung und Erfolg, die wir im Leben empfangen. Die Wertschätzung und das Vertrauen in uns selbst erlaubt uns all die Dinge zu erwarten und zu empfangen, die wir uns wünschen und diese dann auch zu genießen. Die Wertschätzung unserer selbst macht uns fröhlich, liebenswürdig und attraktiv. Sie lädt andere Menschen ein, mit uns in Beziehung zu treten. Denn in dem Maße wie ich mich anerkenne, begegne ich auch dem anderen mit Akzeptanz und Wertschätzung.

Intention:

Sich selbst Aufmerksamkeit und Wertschätzung geben.

Übung:

Nimm dir für diese Woche vor, dir jeden Tag ganz bewusst etwas Gutes zu tun, mit dem du dir selbst gegenüber deine Wertschätzung ausdrückst. Das können Kleinigkeiten sein, Dinge, die du sowieso für dich tust, wie ein Spaziergang, Yogaübungen, ein leckeres Gericht, ein Bad, Saunabesuch o.ä. Tue es diese Woche ganz bewusst und sage dir selbst dabei:

Mantra:

Ich bin es mir wert. Oder: Ich wertschätze mich.

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann.

Cover Homepage pop up

 

Zum Podcast

 

WEIBLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau.

Weiblichkeit leben pop up

-  

Zum Podcast