Blog

Für Frauen       Für Männer   

Suche

Wieder geht astrologisch gesehen ein Jahr zuende und mit dem astrologischen Jahresende beenden wir im März auch unsere Jahrestrainings I und II. Damit ist immer auch ein wenig Wehmut verbunden, wenn wir die Menschen verabschieden, die wir über ein ganzes Jahr oder sogar über zwei Jahre intensiv begleitet haben.

Menschen gehen unterschiedlich durch so ein intensives Jahrestraining - je nach Persönlichkeitsstruktur und Entschiedenheit nehmen sie etwas für ihre Persönlichkeitsentwicklung, ihre Liebes- und Beziehungsfähigkeit oder ihr spirituelles Wachstum mit. Manche von ihnen erleben aber auch so etwas wie einen Quantensprung in ihrem Leben und Bewusstsein, wodurch sich ihnen ein völlig verändertes Lebensgefühl oder Einstellung eröffnet.  Wenn die Seele im tiefsten Innern eines Menschen berührt ist, geht das auch immer in tiefe Resonanz mit uns und wir sind ebenfalls tief berührt von diesem Menschen. Davon zeugt der Bericht von Marion über das, was sie im Jahrestraining erlebt hat. Ihre Art, ihr Strahlen und Lachen im Abschlußsharing und auch ihr Bericht haben mich tief bewegt. Mit ihrer Erlaubnis veröffentliche ich ihn ungekürzt hier in den "News", um allen Menschen die danach suchen, ein Beispiel zu geben, dass tiefe Heilung und Liebe im Leben möglich ist.

Marion R., Ergotherapeutin aus Mönchengladbach

„Dieses Jahrestraining war eine Offenbarung für mich - das Abenteuer meines Lebens, wonach sich etwas in mir schon lange gesehnt hatte. Endlich konnte ich alten Schmerz, alte Begrenzungen und falsche Scham befreien. Ich habe eine Heimat in mir selbst gefunden, einen Raum der Liebe, der aus dem Überfluss lebt. Es war für mich ein tiefes Eintauchen in mein selbst - immer wieder und immer tiefer.
Meine zentrale Frage zu Beginn des Trainings war: Werde ich meine Angst, mein Unbehagen gegenüber Männern verlieren können und die Verletzungen in meiner Sexualität heilen können? Werde ich lernen, mich selbst anzunehmen und zu lieben?
Die Antwort nach diesem Jahrestraining ist: Ja, ja, ja - und noch viel mehr. Ich konnte erkennen, was ich alles mache, um Nähe und Intimität zu verhindern und wie ich immer wieder in Scham, Schock und Trennung gegangen bin. Gegen Ende des Trainings konnte ich mein sexuelles Trauma erlösen. So habe ich Heilung auf tiefster persönlicher Ebene erfahren.

Während dieses Jahres war die Angst meine ständige Begleiterin. Ich habe mich ihr wieder und wieder gestellt - bis ich sie in den Arm nehmen konnte, sie lieben lernte. Dadurch erhielt ich den Mut und die Entschiedenheit, mich allem zu stellen, was mir begegnete. So konnte ich alle Blockaden in mir auflösen und zu einer ungeheuren Befreiung gelangen.

Ich habe ein tiefes Einverstandensein mit mir selbst und meinem Leben erlebt und auch eine ganz neue Qualität von zwischenmenschlichen Begegnungen erfahren: echte Begegnungen auf Herzensebene. Ich habe den Wandel erlebt von meiner Bedürftigkeit in den Überfluss hinein. Und jetzt am Ende den Eindruck, dass ich den Jackpot gewonnen habe!

In Leila und Björn durfte ich zwei Menschen kennen lernen, die mich in allen Situationen geführt und gehalten haben mit absolut klarer und liebevoller Präsenz: mit einem klaren Wort an der richtigen Stelle und einem immer wieder entspannenden Humor. Ich bin voll absoluter Hochachtung vor ihrer Arbeit. Und wünsche mir, dass die Menschen, die mir am meisten am Herzen liegen, ebenfalls den Mut finden, diesen Weg zu gehen."

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann.

Cover Homepage pop up

 

Zum Podcast

 

WEIBLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau.

Weiblichkeit leben pop up

-  

Zum Podcast