Blog

Für Frauen       Für Männer   

Suche

caminho

Das Wort Finanzkrise ist sicherlich eines der meist gebrauchten Wörter in den letzten Monaten. Es löst Existenzängste und inneren Rückzug aus. Viele Menschen machen sich Sorgen um ihre Investitionen in Form von Rücklagen, Sparkonten, um Altersvorsorge und Rente. Sie halten ihr Geld zusammen, um es nicht zu verlieren. Ich möchte das Thema aus einer spirituellen Perspektive beleuchten und erklären, warum dies aus psychologischer Sicht der falsche Ansatz ist.

Leila und ich haben unser Leben lang das meiste Geld nicht in sogenannte "Sachwerte" oder Sparkonten investiert, sondern in uns selbst. Während ich mich z.B. über Investitionen in Aktien oder eine Lebensversicherung oder auch einen verlorenen Privatkredit geärgert habe, bereue ich keinen Cent, den ich in Seminare, Trainings und Ausbildungen gesteckt habe. Denn all dies waren Investitionen in mich selbst - für mein persönliches Wachstum, für meinen psychologischen und spirituellen Weg. Obwohl mich sicherlich nicht alles begeistert hat, habe ich aus jedem Kurs und jeder Fortbildung etwas für mich mitgenommen. Und keine dieser vielen Investitionen in mich selbst kann jemals verloren gehen. Niemand als ich selbst kann den Wert dieser Erfahrungen schmälern, sie sind unabhängig vom "Marktwert", von der Börse und allen gesellschaftlichen Entwicklungen. Warum? Auch wenn ich Tango gelernt habe und es aktuell nicht anwende, auch wenn ich WATSU (Wasserarbeit) gelernt habe und wir aktuell kein Wasser-Tantra mehr anbieten, so habe ich dabei Fähigkeiten geschult und Erfahrungen gesammelt, die ich in anderen Zusammenhängen verwenden kann. All die unzähligen Fortbildungen, von der Zeit im Zen-Kloster in Japan bis zur Theaterschule, vom Maskenbau-Kurs bis zum Rhetorik-Training und zur Familienaufstellung prägen Leilas und meine aktuelle Arbeit immer wieder aufs Neue. Während Luxusgüter wie Autos, Elektronik, aber selbst Immobilien und Grundstücke an Wert verlieren können geht die eigene persönliche und spirituelle Entwicklung niemals verloren. Ja, sogar umgekehrt: die durchlebten Prozesse reifen nach und geben ein Leben lang Zinsen in Form von mehr Lebensweisheit, Menschenkenntnis, innerem Glück und Bewusstheit.

Ich persönlich habe keine Angst vor der Finanzkrise. Denn äußere Werte wie Geld, Immobilien, Fonts etc. können verfallen, aber Menschen mit sinnvollen praktischen, psychologischen und therapeutischen Fähigkeiten braucht die Menschheit immer! Je mehr Wissen, persönliche Reife und Liebesfähigkeit ein Mensch hat, umso mehr kann er anderen dienen und nützen.

Gib das Geld für deine persönliche Entwicklung aus, denn damit dienst du der Welt.

Deshalb ist meine uneingeschränkte Empfehlung in dieser finanziell unsicheren Zeit: Investiere in dich selbst! Lerne so viel wie möglich, investiere in deine persönliche Entwicklung und deine Fähigkeiten. Mache möglichst viele Kurse, Seminare, Trainings, Ausbildungen etc. Lerne neue Sportarten und Künste und schule dich. All dies, über Jahre hinweg wird deine Persönlichkeit prägen und vertiefen. Auch Leila und ich machen stets unzählige Weiterbildungen und Kurse. Meine letzten Projekte sind: Tango, Salsa und Zouk tanzen, schamanische Fortbildungen in Brasilien und aktuell lerne ich Ultralight-Flugzeuge zu fliegen. Also: investiere dein Geld sinnvol, bevor es weg ist! Unsere Jahrestrainings oder auch die 3-jährige Ausbildung zum Tantralehrer und Beziehungscoach ist da sicherlich eine mögliche Option.

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann.

Cover Homepage pop up

 

Zum Podcast

 

WEIBLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau.

Weiblichkeit leben pop up

-  

Zum Podcast