Modul 3: Abenteuer Jugend

Für Frauen       Für Männer   

Suche

Jugend2 webIn der Begegnung mit dem Jugendlichen wird die Phase der Pubertät nacherlebt. Für viele Frauen und Männer war die Jugendzeit eine schwierige Lebensphase. Mit dem Heranreifen zur Frau oder zum Mann und den damit verbundenen körperlichen Veränderungen, sowie dem geweckten Interesse am anderen Geschlecht tritt der Junge bzw. das Mädchen in eine neue entscheidende Lebensphase. Diese Zeit ist mit vielen Unsicherheiten und Irritationen verbunden, die die meisten Jugendlichen allein und auf sich gestellt durchstehen müssen. In dieser Zeit der sexuellen Unsicherheit und Fragilität, in der Mann wie auch Frau besonders anfällig für Verletzungen der weiblichen oder männlichen Identität sind, erfahren sie nur wenig oder gar keine Hilfe seitens der Eltern oder anderer Erwachsener. Heutzutage gibt es keine gesellschaftlichen Rituale oder Initiationen, die dem jungen Menschen helfen, mit den körperlichen Veränderungen und der erwachten Sexualität umzugehen und sie darin unterstützen mit Freude, Neugier und Stolz das Erwachsenwerden und die Sexualität bewusst zu gestalten und zu feiern.

Das soll in diesem Modul nachgeholt werden. Frauen wie Männer können unverbindlich neue Formen des Kontakts ausprobieren und werden eingeladen zu flirten ohne Konsequenzen. Sie können hier auf leichte und spielerische Weise in neue und unterschiedliche Rollen schlüpfen, um herauszufinden, wer sie wirklich sind oder wer sie sein wollen. Eine Initiation führt dazu, ein JA zur eigenen Körperlichkeit zu finden sowie einen tieferen Zugang zur eigenen Sexualität und diese in einem geschützten Raum auch auszudrücken. Dadurch gewinnen Frau und Mann mehr Selbstsicherheit in der eigenen sexuellen Integrität, öffnen sich für Nähe, Berührung und Sinnlichkeit.

Ein weiteres tiefgründiges Ritual führt zur Loslösung und emotionalen Unabhängigkeit von dem gegengeschlechtlichen Elternteil und zur Akzeptanz und Ausprägung der eigenen Erscheinung als Frau und Mann. Die Frage nach der eigenen geschlechtlichen Identität als Frau und Mann wird in diesem Modul zum ersten Mal ganz zentral gestellt. Antworten darauf erhalten wir nicht nur vom anderen Geschlecht sondern vor allem im Spiegel des eigenen Geschlechts.

 

Jugend1 webMänner- und Frauenkreis

Daher ist wesentlicher Bestandteil dieses Moduls der Männer- und Frauenkreis, um ungestört vom anderen die eigene Identität im Kreis des eigenen Geschlechts zu erforschen und zu finden. So werden wir einige Zeit in getrennten Gruppen der Männer und Frauen sein. In diesen vertrauten Männer- und Frauenkreisen ist die Offenheit und der Raum über intime Dinge zu sprechen, die nur das eigene Geschlecht betreffen, insbesondere zur eigenen sexuellen Geschichte, sexuellen Praxis und Selbstliebe. Es entsteht eine Verbundenheit mit dem eigenen Geschlecht, von der Teilnehmer oft noch lange nach dem Seminar sprechen. Bei der Zusammenführung der Männer und Frauen wird ein Höhepunkt dann ein gemeinsames Initiationsritual ins Mann- und Frausein darstellen.

 

 

Die einzelnen Schritte in diesem Modul:

  • Die sexuelle Lebensenergie wecken und entfalten
  • Flirten lernen und soziale Kompetenz im Kontakt mit dem anderen Geschlecht erwerben
  • Sinnlich-erotische und lustvolle Kontakte mit sich selbst und den anderen erfahren
  • Erkennen und Befreien von Überzeugungen in Bezug auf die eigene Sexualität und das Mann- und Frausein
  • Erforschung und Heilung der eigenen sexuellen Biografie
  • Klärung von Beziehungsmustern, besonders hinsichtlich des 1. Liebhabers: Vater bzw. Mutter, sowie die Ablösung vom gegengeschlechtlichen Elternteil

 

 

Newsletter


Wir versenden regelmäßig unseren kostenlosen Newsletter mit aktuellen Infos und Artikeln zum Thema Liebe, Beziehung und Spiritualität und Veranstaltungshinweisen.


Hier anmelden