Home

Für Frauen       Für Männer   

Suche

Das Lovecreation® Training hat ein großes Potenzial und ist äußerst unkonventionell und provokant. Es führt Menschen immer wieder aus ihrer Komfortzone an Grenzerfahrungen in verschiedenen Bereichen. Es ist sicherlich nur für Menschen geeignet, die genau dies suchen. Wer andere Seminare aus dem Bereich Selbsterfahrung, Therapie, Tantra oder auch Persönlichkeitsentwicklung kennt wird überrascht sein. Es ist konzipiert für Menschen, die sich ihre Vergangenheit anschauen, aber dann auch bewusst loslösen wollen von alten Glaubensmustern, Emotionen und Bindungen. Das LCT hilft Menschen sich in effektiver Weise von „Altlasten" zu befreien und Friede mit der Vergangenheit zu schließen. Dem liegt die Haltung des „change history" zugrunde: es ist möglich die eigene Biografie zu verändern. Wer seine Liebesbeziehung und Sexualität in bewusster Weise verändern will und verstehen will, was in vergangenen Partnerschaften passiert oder auch „falsch" gelaufen ist wird in diesem Liebes- und Beziehungstraining viele „Aha-Erlebnisse" haben. Wir vermitteln in komprimierter und sehr praxisnaher Form psychologisches Wissen und Fähigkeiten, um eine erfüllte Liebesbeziehung und Sexualität zu leben. Es geht darum zu lernen Intimität mit sich und anderen zuzulassen, Gefühle zu teilen und auch eine körperliche Intelligenz zu entwickeln – ein intensives Körperbewusstsein, Sensibilität und ein gesteigertes Energieniveau.
Wer bereit ist sich auch den unbekannten und verdrängten Anteilen der eigenen Persönlichkeit zu stellen wird die vielleicht aufregendste Reise seines Lebens im LCT erfahren können. Wer den Eindruck hat in ihm schlummern noch unentdeckte Potenziale und Talente, die an keiner Universität, in keiner Extremsportart und auch in keiner Selbsterfahrungsgruppe geweckt wurden, der wird im LCT sich selbst neu entdecken und kreieren können.

Wir haben einen sehr hohen Anspruch an unsere Arbeit, reflektieren und perfektionieren diese seit 20 Jahren in allen Details. Wir erwarten auch von unseren Teilnehmern Verbindlichkeit und eine Ausrichtung auf das Training. Es findet nicht nur während der Seminare statt, sondern prägt auch den normalen Alltag in der gesamten Zeit des Trainings.

Im Training kommen unterschiedliche Menschen zusammen, so dass es viele Spiegel gibt. Die Frauen und Männer, die sich zu diesem Training anmelden, gehören allen Altersstufen von meist Anfang 20 bis Ende 50 an (der statistische Durchschnitt liegt bei 38 Jahren). Sie kommen aus unterschiedlichen Berufen und sozialen Kontexten. Ihre Lebens- und Berufserfahrungen sowie ihre gesellschaftliche, philosophische und sexuelle Orientierung sind sehr unterschiedlich. Es gibt meist eine bunte Mischung von Singles, einigen Paaren und Menschen, die ohne ihren Partner am Training teilnehmen. Wir bemühen uns um eine ausgeglichene Zahl Männer und Frauen bei den Teilnehmern und im Team.

Singles
Erfahrungsgemäß sind die meisten Teilnehmer im LCT Singles. Das hat meist damit zu tun, dass sich viele Menschen nach einer Trennung sich selbst und ihrer eigenen Entwicklung widmen. Sie sind frei und unabhängig und müssen keine Rücksicht auf einen Partner nehmen in Bezug auf ihren eigenen Prozess und Kontakte im Training. Es nehmen aber auch stets einige Menschen teil, die in Partnerschaft leben und bewusst einen Raum für eigene Erfahrungen und Entwicklung suchen – unabhängig vom Partner. Zur Information: im Training finden in den Übungen keine sexuellen Kontakte statt (mit Ausnahme weniger klar strukturierter tantrisch-therapeutischer Massagen). Allerdings geht es um Körperlichkeit und vor allem emotionale Intimität, die zwischen den Teilnehmern entsteht.

Paare
Für Paare bietet dieses Jahrestraining die Möglichkeit des gemeinsamen Wachstums und der Unterstützung. Von unserer Seite geben wir den Schutzraum für die Partnerschaft, d. h. das Paar entscheidet selbst, ob es die Übungen gemeinsam oder auch mit anderen Menschen macht. Allerdings setzen wir eine gewisse Offenheit für Begegnungen innerhalb der Gruppe voraus. Wer in einer Partnerschaft lebt und das Training alleine mitmachen will, dem empfehlen wir, vorher darüber mit dem Partner zu sprechen und Grenzen zu klären. Gerne stehen wir auch zu einem Gespräch im Vorfeld bereit.

Kontinuität und Begleitung
Das Lovecreation® Training geht über 1 bzw. 2 Jahre, damit die Initianten wirklich in einen kontinuierlichen Prozess eintauchen können, bei dem wir sie persönlich begleiten. Die Intensität und kraftvolle Transformation dieses Trainings wird u.a. durch die Verbindlichkeit der Teilnehmer für das gesamte Training erreicht. Die Verbindlichkeit schafft Vertrauen, Intimität, Ehrlichkeit und tiefe freundschaftliche Gefühle unter den Teilnehmern. Auch die Leitung gibt den Teilnehmern die verbindliche Zusage, sie mit authentischer Präsenz, klarer Bewusstheit, Achtung und Wertschätzung zu begleiten.

Um die Initiationen, die in jedem Modul den Höhepunkt bilden, erfolgreich zu meistern braucht es einerseits den innigen Wunsch neue Erfahrungsräume zu betreten und dafür Begrenzungen aufzugeben. Genauso wichtig ist aber auch das Vertrauen in die Leitung. In den Initiationen führen wir die Menschen in Prozesse, die für die Teilnehmer nicht immer nachvollziehbar sind und die erst einmal Widerstände hervorrufen. Das ist in Ordnung – und gehört zu dem Prozess. Um da durch zu gehen braucht es jedoch das (manchmal sogar blinde) Vertrauen in die Führung. Wir bitten deshalb Interessenten vor einer Anmeldung sich eingehend mit den Inhalten auseinander zu setzen und zu überprüfen, ob das Vertrauen in uns und unsere Arbeit besteht. Diese Form der therapeutischen und initiatorischen Arbeit braucht gegenseitige Wertschätzung, Respekt und Vertrauen. Wir erwarten auch die Akzeptanz und das Einhalten der Regeln und Rahmenbedingungen für unsere Trainings.

Individuelle Betreuung
Wir lassen niemanden mit seinen Themen oder Problemen alleine. Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist die individuelle therapeutische Betreuung unserer Teilnehmer. Während des gesamten Trainings stehen Leila Bust und Bjørn Leimbach sowie ein erfahrenes Team zur Betreuung der Teilnehmer in Klein- und Großgruppen zu Verfügung, es werden in jedem Zyklus außerdem kostenlos Einzelsitzungen in den Pausen angeboten. Da die Erfahrungen und initiierten Prozesse meist weit über die Seminare hinaus wirken, bieten wir Unterstützung bei der Integration der neuen Erfahrungen in den Alltag. Während der Dauer des gesamten Trainings ist eine tel. Betreuung bei Fragen oder Problemen der Teilnehmer im Preis inbegriffen.

Einzeltherapie
Für Themen oder Probleme, die telefonisch nicht zu klären sind, bieten wir darüber hinaus (kostenpflichtige) Einzel- oder Paarcoaching in unserer Praxis in Düsseldorf an. Zu unserem professionellen therapeutischen Anspruch gehört es, dass alle von uns initiierten Prozesse auch begleitet und aufgefangen werden.

Peergroups
Bestandteil des Trainings ist die Bildung von regionalen Kleingruppen, die sich regelmäßig treffen. Sie werden von den Teilnehmern des Trainings selbst organisiert und dienen dem Erfahrungsaustausch im Alltag und dem gemeinsamen Praktizieren und Vertiefen der Themen des Trainings durch Übungen und Meditationen. Für diese Treffen geben wir Unterstützung und Anleitung, sowie Supervision. Auch nach Jahren bestehen noch ehemalige Jahrestrainings-Peergroups und haben guten Kontakt.

Freundschaften schließen
In den Jahrestrainings erleben Menschen oft so wichtige persönliche und intensive Prozesse miteinander, dass tiefe Freundschaften entstehen – mit anderen Männern und Frauen. In einer Atmosphäre der Ehrlichkeit und des Vertrauens entstehen Verbindungen, wie sie sonst nur in sehr tiefen Freundschaften zu finden sind. In den letzten Trainings war deutlich zu spüren, wie wichtig die Erfahrung ist, dass es eine Gruppe Menschen gibt, die verbindlich da sind, bei denen man mit allem, was ist, angenommen wird, auch wenn es schwierig wird. Und nicht selten finden sich hier auch Liebespaare ...

Berichte von ehemaligen Teilnehmern des LoveCreation Trainings