Für Frauen       Für Männer   

Suche

Mitgefühl entwickeln Mitgefühl entwickeln - Wir gehen davon aus, dass wir verbunden sind mit allen Lebewesen. Der vietnamesische Zenmeister Thich Nhat Hanh nennt dies "Inter-sein". Dies bedeutet, dass kein Wesen eine unabhängige Existenz führt, sondern in vielfältiger Weise mit allem verbunden ist. Ein Baum kann ohne die Sonne, die Luft, die Erde, die Insekten usw. nicht existieren.

Der Persönlichkeitswahn
Unser Ego ist jedoch bestrebt, das Bild einer unabhängigen Existenz für sich aufzubauen und sich von anderen Menschen abzugrenzen. Dies ist ein Grund, warum Leid, Trennung und Einsamkeit entsteht. Die folgende einfache Meditation ermöglicht Ihnen, sich mit geliebten oder auch fremden Menschen zu verbinden und ihr Leid in Liebe zu verwandeln.

Tonglen - Mitfühlen

Ziel: Die selbst kreierte Überzeugung der Dualität überwinden und Erleben emotionaler Verbindung

Rahmen: Sorge dafür, dass du für mindestens eine Vietelstunde ungestört bist. Sitze aufrecht auf einem Stuhl oder Sitzkissen. Eine ruhige sphärische Hintergrundmusik kann unterstützend sein.

Durchführung:
1. Aktiviere dein Herzchakra, das Zentrum des Mitgefühls, indem du im Rhythmus deines Herzschlags mit der Faust in der Mitte der Brust klopfst. Klopfe einige Minuten und atme langsam und tief dabei in den Brustraum.

2. Praktiziere das Tonglen folgendermassen: Du sitzt oder stehst dabei. Atme die ganze Zeit voll in den Brustbereich, um das Herzchakra zu aktivieren. Dabei machst du zur Unterstützung folgende Armbewegung: Mit dem Einatmen in den Herzbereich bei ausgebreiteten Armen führst du diese zum Herzen, beim Ausatmen breitest du die Arme wieder aus.

Dabei richtest du deine Aufmerksamkeit zunächst auf einen Menschen, mit dem du dich verbinden möchtest, den du liebst oder der deine Unterstützung braucht. Danach kannst du die Aufmerksamkeit auch auf andere Menschen oder Gruppen richten.

Mit dem Einatmen nimmst du alles Leid dieses Menschen in dich auf, in dein Herz hinein. Mit dem Ausatmen verwandelst du es und gibst diesem Menschen Liebe. Hierbei geht es nicht darum, konkrete Dinge zu wünschen, sondern dein Herz ganz für diesen Menschen zu öffnen. Du transformierst so Leid in Liebe durch die Herzatmung.

Sei dir bewusst, dass die Trennung von diesem Menschen nur eine von dir kreierte Überzeugung ist. Spüre nach der Übung, was sich in deinem Erleben und auch in deinen Gefühlen und Gedanken in Bezug auf diesen Menschen verändert hat.

MÄNNLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein aufregendes und spannendes Leben als Mann.

Cover Homepage pop up

 

Zum Podcast

 

WEIBLICHKEIT LEBEN- Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau.

Weiblichkeit leben pop up

-  

Zum Podcast