LoveCreation Training Modul 1 - Geburt des Eros

  
Plätze vorhanden

Embyro-Felsen-1234575 444039402372696 212518274 nDer Weg beginnt...

Schöpfer, Opfer, Gott oder Zufall? Was ist die Konzeption deines Lebens? Wie war die Verbindung deiner Eltern und wie wurdest du gezeugt? Wie waren die sehr prägenden neun Monate im Bauch deiner Mutter? Wie war deine Geburt? Wie war die erste Zeit deines Lebens? Dies sind die Fragen, mit denen wir uns zu Beginn der Reise auseinander setzen. Oft ist es schwer, verlässliche Informationen darüber zu erhalten – und die Wahrheit ist subjektiv. Während klassische therapeutische Ansätze eher nach der „objektiven Wahrheit" suchen und vermutete Verletzungen heilen wollen, bieten wir hierzu eine sehr radikale und alles verändernde Sichtweise auf das Leben und diese Zeit an.

Wir gehen davon aus, dass wir selbst Schöpfer und nicht Opfer oder Zufallsprodukt sind. Das radikale Übernehmen der Verantwortung lässt vieles in einem anderen Licht erscheinen. Menschen haben oftmals schon während ihres Geburtsprozesses erste traumatische Erfahrungen gemacht und sich in diesem Kontext Überzeugungen geschaffen, die sie als Opfer durchs Leben gehen lassen. „Ich bin es nicht wert", „Ich bin unwichtig" oder „das Leben ist ein Kampf" sind Glaubenssätze, die tief prägen und das Selbstwertgefühl und Verhalten negativ bestimmen und einschränken. So sind die Teilnehmer hier aufgefordert die Vergangenheit und ihre Identifikation damit loszulassen. In diesem ersten Modul führen wir die Menschen in die Inkarnation des eigenen Körpers. In einer sehr physischen, emotionalen und realistischen Initiation werden die Teilnehmer den Prozess der eigenen Konzeption und den Beginn des eigenen Lebens im Bauch der Mutter und die Geburt sehr real nacherleben und neu gestalten, bzw. wenn gewünscht, neu schreiben können.

Die Geburt des Eros will daran erinnern, dass wir Menschen aus einem sexuellen Akt entstanden sind. Wir leben in einer Welt, die die Natürlichkeit der Sexualität vergessen und Sinnlichkeit und Eros verbannt hat. Es geht hierbei darum, die eigene Sexualität als ein natürliches Geburtsrecht wieder zu sich zu nehmen, es von alten Scham- und Schuldurteilen zu befreien und den Sexus mit der Kraft und Liebe des Herzens zu verbinden. Es bedeutet, in das Spannungsfeld der Polarität von Mann und Frau bewusst einzutreten und in diesem Feld miteinander zu experimentieren.Wenn wir uns des eigenen Frau- bzw. Mannseins wieder gewahr werden erblüht Eros. Eros ist das Fundament für Liebe, die den anderen in seiner Andersartigkeit achtet und respektiert und die Spannung der Polarität zwischen Mann und Frau bewusst erhält. So beginnt der Weg mit der Geburt des Eros, der Sinnlichkeit und Sexualität, die das Geburtsrecht jedes Menschen sind.

Die einzelnen Schritte in diesem Modul:
• Schöpfer des eigenen Lebens werden
• Die eigene Konzeption und physische Geburt bewusst kreieren
• Die bewusste Entscheidung für das Leben, die Familie und Lebensumstände treffen
• Den eigenen Körper annehmen und lieben lernen
• Heilende Berührungen, Massagen und „Genährt-Werden" erfahren
• Eros als Geburtsrecht erleben: die unschuldige, kindliche Sinnlichkeit wiederentdecken
• Einen offenen und direkten Kontakt miteinander lernen

Dieses Seminar, das einzeln buchbar ist, ist für Menschen gedacht, die die Absicht haben, auch das komplette Jahrestraining zu absolvieren, sich aber noch nicht ganz sicher sind , weil sie uns und unsere Arbeit zunächst kennen lernen wollen. Dies ist kein offenes Seminar. Auch die Seminarleitung behält sich vor, im Einzelfall die Teilnahme am Jahrestraining zu stornieren, wenn sie den Eindruck gewinnt, dass das Jahrestraining eine persönliche Überforderung darstellt oder von der Gruppendynamik nicht passt.

Alle Termine und Informationen zum Jahrestraining I

 

ZUR VERBINDLICHEN ANMELDUNG


Beginn:  Mittwoch, 30. Mai 2018 18:00
Ende:  Sonntag, 3. Juni 2018 15:00
Kosten:  590,00 EUR inkl. Material- und Zusatzkosten sowie Coaching
Eventleitung:  Björn Leimbach, Leila Bust
Ort:  Leuther Mühle
ab € 68,- / Tag inkl. Vollverpflegung