LoveCreation - Das zweite Jahr

  
Plätze vorhanden

Innerer Kreis: Modul 7-11
Die Archetypen

Das zweite Jahr des LoveCreation® Trainings baut auf dem ersten auf und wird dich auf einer noch tieferen Ebene verändern. Im Focus steht die Entfaltung der Archetypen und eine transpersonale Arbeit. Schwerpunkt aller Trainingsabschnitte ist die Rückkehr zu deiner Essenz. Der Innere Kreis des LCT führt dich über deine Persönlichkeitsstruktur hinaus und hilft essentielle Qualitäten in dir zu entfalten. Wir verstehen dieses Training als eine moderne Mysterienschule, die dich über dich selbst hinaus wachsen lässt.

JoyridersDie Archetypen
Auf dem Weg der Entfaltung der Essenz knüpfen wir an das kollektive Unbewusste an, das sich in den Archetypen ausdrückt. Einen Archetyp (griechisch: Urbild) nennt man in der Psychologie eine psychische Strukturdominante, die unbewusst ist und als Wirkfaktor das Bewusstsein beeinflusst, zum Beispiel indem sie dieses formt und strukturiert. Das psychologische Konzept geht zurück auf den Schweizer Psychiater und Psychologen Carl Gustav Jung, der die analytische Psychologie entwickelte. 
Die Mythologie der unterschiedlichen Kulturkreise weist immer wieder ähnliche oder gleiche Muster, Strukturen oder symbolische Bilder auf, was als Beleg für das Vorhandensein archetypischer Strukturen in der menschlichen Psyche angesehen wird. Diese nannte C. G. Jung „Archetypen": „Strombetten, in denen sich das seelische Erleben der Menschheit seit eh und je bewegt", „unbewusste Grundmuster instinkthaften Verhaltens". Nach Jung entstammen sie dem Bereich des kollektiven Unbewussten und sind wesentlich älter und umfassender als unser rationales Denken.

Die Heldenreise
Die Module 7-11 des zweiten Jahres stellensomit den Weg einer Heldenreise durch die Archetypen der menschlichen Seele dar. Durch die Begegnungen mit den verschiedenen Archetypen ( Liebhaber, Krieger, König & Diener, Magier und Heiler, Weiser) begibt sich die eigene Seele auf eine Reise ins Unbewusste. Die Archetypen repräsentieren auf der kollektiven Ebene die ureigenen essentiellen Fähigkeiten, die jeder Mensch zu entfalten sucht: Sexualität, Willenskraft und Selbstvertrauen, Liebe, Führungsqualitäten und Mitgefühl, Transformation, Visionen und reines Gewahrsein. Die einzelnen behandelten Archetypen werden in den jeweiligen Modulen beschrieben.

Zuerst muss der Mensch, der sich auf die innere Heldenreise oder Gralssuche begibt, seiner tiefen Verletzbarkeit begegnen.

„Durch das Loch der Wunde dringt das gewaltige Reich der Seele ein."
(Robert Bly)

Aufbau: Der innere Kreis in 5 Modulen

Voraussetzung der Teilnahme am Inneren Kreis ist der Abschluss des Äußeren Kreises.
Die Module 7-11 finden in der Nähe von Mönchengladbach im Seminarhaus Leuther Mühle statt.

Module 7-11 im Detail:

 

VII. Liebhaber
Sexuelle Geheimnisse
des Tantras
1Gedicht4 edited edited VIII. Krieger und Amazone
Die eigene Macht und Führung
Bodypainting-Michael edited IX. König und Diener
Führungsqualität und Hingabe
Koenig
X. Magier und Heiler
Bewusstseins-
erweiterung
Magier edited edited XI. Buddha
Das Samadhi Retreat
Mann-Meditation-1234172 10201491237256144 553880869 n edited         

 

Was das Jahrestraining II bewirkt

agenaVon der Ekstase zur Instase
Im ersten Jahrestraining haben die Teilnehmer verschiedene Ausdrucksformen der "Ex-tase" erlebt, also ein Ausdrücken und Ausleben der Gefühle, Impulse, Sexualität und Energien. Das zweite Jahr des tantrischen Wegs führt dich dahin, dein Energieniveau zu erweitern und auszudehnen, die erhöhte Energie zu halten und nach innen zu lenken und zu transformieren, um "In-stase", die innere Glückseligkeit zu erleben. Das eigene Energieniveau wird gehoben und die in einzelnen Chakren akkumulierte Energie kann so für verschiedene Lebensbereiche nutzbar gemacht werden, um Blockaden im Leben zu lösen oder eigene Lebensprojekte zu unterstützen.

Das eigene Leben in die Hand nehmen
Ähnlich wie du vielleicht im Jahrestraining I erlebt hast, hat solch ein Training auf einer tieferen Ebene Einfluss auf das eigene Leben. Die Themen des Trainings verweben sich mit denen, die sich gerade in deinem Leben zeigen. Diese scheinbar magischen Zusammenhänge könnte man auch Fügungen oder "Koinzidenzen" nennen – wie in dem Buch "Die Prophezeiungen von Celestine" von James Redfield. C. G. Jung nannte dieses Wissen den Archetyp des "magischen Effektes", zu dem die meisten rational geprägten Menschen aber wenig Zugang haben. Im Jahrestraining II wird der Blick für die richtigen Botschaften oder Fügungen geschult, Techniken und Kraft eines Archetyps für die eigenen persönlichen Themen im Leben erschlossen.

Erkennen eigener Glaubensmuster
Es sind unsere Glaubensmuster und Überzeugungen, die unser Leben, unsere Beziehungen und unsere Gefühle prägen. Sie bilden die Matrix, die wir auf die Welt projizieren, und dann sieht es für uns so aus, als wäre die Welt tatsächlich so. Wenn wir die Strategien unserer Persönlichkeit erkennen, die unsere Verhaltensweisen erzeugen, so können wir damit unser Leben verändern. Wir leiden in Wirklichkeit unter unseren eigenen Projektionen und erlernten Verhaltensmustern, die uns oft einengen. Unser Ego hält uns damit klein und in Angst vor der eigenen Größe und Stärke.

In der Einzelarbeit im Clearing werden solche Strategien herausgearbeitet, um aus einer der größten Fallen des Lebens herauszukommen, der Überzeugung, Opfer zu sein. Damit erhältst du das Handwerkszeug, das eigene Leben selbstbestimmt und wirklich frei in die eigenen Hände zu nehmen und die Freude, am Spiel des Lebens aktiv mitzuspielen.

Zurück zur eigenen Essenz finden
Als Essenz bezeichnen wir den Wesenskern, der in jedem Menschen ursprünglich und natürlich enthalten ist: unsere wesentliche Bestimmung. Mit der eigenen Essenz in Kontakt zu sein bedeutet, alles zu haben, was wir für ein glückliches und sinnerfülltes Leben brauchen: das natürliche Erleben und der spontane und unschuldige Ausdruck unserer Sexualität, Emotionalität und Spiritualität.

Es bedeutet ein im Körper verankertes Gefühl des Selbstwertes, der Verbundenheit mit den Menschen, der Welt und der Sinnhaftigkeit des Lebens. Als Babys und kleine Kinder waren wir auf unbewusste Weise noch ganz natürlich in Kontakt mit unserer Essenz: dem Urvertrauen, der Unschuld, dem Verbundensein. Im Laufe unseres Lebens, meistens bereits in den ersten Lebensjahren, haben wir den Kontakt zu unserer Essenz verloren.

Um die daraus entstehende Leere, Selbstzweifel und Sinnlosigkeit nicht fühlen zu müssen, bauen wir uns ein Gerüst aus vermeintlichen Pseudogefühlen, Erklärungsversuchen (Überzeugungen) und Verhaltensstrategien (Kontrolldramen), mit dem wir uns dann identifizieren und das wir als unsere Persönlichkeit festigen. Diese Strategien, die eigenen "Löcher" (Leere) nicht zu fühlen, bilden zusammen das Ego.

Im Essenz-Training geht es darum, die ursprünglichen Qualitäten unserer Essenz wieder freizulegen und in Kontakt damit zu kommen. Unsere eigene Essenz besteht dabei aus vielen Facetten – etwa wie ein geschliffener Diamant. In Kontakt mit der eigenen Essenz zu sein bedeutet Wahrhaftigkeit, Liebe, Stärke, Vertrauen, Ekstase und viele andere essentielle Qualitäten wieder zum Strahlen zu bringen.

Kontinuität und therapeutische Begleitung
Wenn du Teilnehmer beim LoveCreation Training I warst, kennst du es schon: Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist die individuelle therapeutische Betreuung unserer Teilnehmer. Während des gesamten Jahrestrainings stehen Bjørn Leimbach & Leila Bust für Beratung und Coaching in Klein- und Großgruppen zu Verfügung.

Dabei ist immer auch ein erfahrenes Assistententeam aus ehemaligen Jahrestrainings-II-Teilnehmern. Da die Erfahrungen und initiierten Prozesse meist weit über die Seminare hinaus wirken, bieten wir dir Unterstützung bei der Integration der neuen Erfahrungen in den Alltag. Während des gesamten Jahres ist eine telefonische Betreuung der Teilnehmer bei Fragen oder Problemen im Preis inbegriffen.

Einzeltherapie
Solltest du spezielle Themen intensiver bearbeiten wollen, so können wir dir auch Einzel- oder Paarsitzungen in unserer Praxis in Dortmund anbieten. Zu unserem therapeutischen Anspruch gehört es, dass alle von uns initiierten Prozesse auch begleitet und aufgefangen werden.

Kraftquelle: Frauen- und Männerkreise
Ein sehr wichtiges Element des Jahrestrainings sind die regelmäßigen Männer- und Frauenkreise. Jenseits von Konkurrenz und Masken wird eine Atmosphäre von gegenseitiger Unterstützung und authentischer Kommunikation geschaffen. Reflektion des Erlebten, kompetente Unterstützung bei eigenen Prozessen, aber auch einige Initiationen finden in Frauen- und Männerkreisen statt. Rückhalt und Spiegelung im eigenen Geschlecht schafft Sicherheit und Vertrauen, um gestärkt wieder in die Begegnung mit dem anderen Geschlecht zu gehen.

Gemeinsam wachsen: Peergroups
Bestandteil des Jahrestrainings ist die Bildung von "Peergroups" (Kleingruppen), die sich regelmäßig treffen, austauschen und Übungen aus dem Training praktizieren. Für diese Treffen geben wir Support und Anleitung. So kann eine gegenseitige Unterstützung auf dem gemeinsamen Weg der Transformation stattfinden – zu mehr Lebensfreude, Liebe, Energie und Gesundheit.

Termine

09.-13.05.2018 Step 1
11.-15.07.2018 Step 2
03.-07.10.2018 Step 3
14.-18.11.2018 Step 4
20.-24.02.2019 Step 5

ZUR VERBINDLICHEN ANMELDUNG


Beginn:  Mittwoch, 9. Mai 2018 18:00
Ende:  Sonntag, 13. Mai 2018 15:00
Kosten:  Frühbucherrabatt von 2.700 € bei Komplett-Überweisung bis 31.03.2018. Danach pro Step 590,- € = 2950,- € gesamt.
Eventleitung:  Björn Leimbach, Leila Bust
Ort:  Leuther Mühle
ab € 64,- inkl. Vollverpflegung